top of page

Die Wohnziele der jungen Deutschen

Das Online-Befragungsinstitut Civey hat im Februar 2023 eine repräsentative Umfrage im Auftrag des SPIEGELs durchgeführt. Es wurden knapp 1.000 junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 29 Jahren zu ihren Vorstellungen und Zielen rund um das Thema Wohnen befragt. Heraus kam, dass die Mehrheit nach wie vor das Ziel hat, in einem eigenen Haus zu wohnen. Das Team von Airhouse hat sich die Studie näher angesehen und die wichtigsten Punkte herausgearbeitet.


Junges Paar
Die Umfrage für SPIEGEL zeigt, welche Ziele junge Deutsche in Sachen Eigenheim besitzen.

65% der jungen Deutschen möchten in einem eigenem Haus leben


Trotz steigender Heiz-, Grundstücks- und Baukosten sowie gestiegener Zinsen ist der Wunsch nach einem Eigenheim bei knapp 65% der 18- bis 29-Jährigen vorhanden. So wollen 32% ein bestehendes Haus kaufen, 23% ihr individuellen Haus bauen lassen und 10% im Elternhaus langfristig leben. 14% gaben dagegen an, langfristig in einer gekauften Eigentumswohnung leben zu wollen, nur 11% wollen zur Miete wohnen.


Dies zeigt, dass die junge Generation, die in den Medien oftmals als neumodisch und gegen bestehende Strukturen wetternd dargestellt wird, bei der Wohnsituation eher als konservativ gilt. Genau wie in den Generationen davor ist der Wunsch nach einem eigenen Haus weit verbreitet.


Antworten der jungen Deutschen auf die Frage: "In welcher Wohnsituation würdest du am liebsten dauerhaft leben?"

Umfrage Wohnsituation der jungen Deutschen
Quelle: Civey-Umfrage im Auftrag von SPIEGEL START unter rund 1.000 18- bis 29-Jährigen vom 1. bis 27. Februar 2023

Mehr als die Hälfte möchte sich den Traum vom Eigenheim in den nächsten 10 Jahren erfüllen


Rund 56% der Befragten gaben an, dass sie sich den Traum der eigenen Immobilie bereits in den kommenden 10 Jahren erfüllen möchten. Die Umfrage zeigt, wie präsent das Thema bereits in jungen Jahren ist. 10% der Befragten sind unentschlossen, 34% glauben nicht daran, sich eine Immobilie in den kommenden Jahren leisten zu können. Somit haben insgesamt also 90% der Befragten eine Vorstellung, wie ihre Wohnsituation in den nächsten 10 Jahren aussehen könnte.


Antworten der jungen Deutschen auf die Frage: "Würdest du dir in den nächsten zehn Jahren gern eine Immobilie kaufen?"

Umfrage nach Immobilienwunsch bei jungen Erwachsenen
Quelle: Civey-Umfrage im Auftrag von SPIEGEL START unter rund 1.000 18- bis 29-Jährigen vom 1. bis 27. Februar 2023

Bei der Frage nach dem präferierten Wohnort wird deutlich, dass die junge Generation vielfältige Wünsche hat: Rund ein Viertel würde gerne in einer Großstadt (ab 100.000 Einwohnern) leben, 21% könnten sich dagegen vorstellen, ihre Immobilie in einem Dorf mit weniger als 2.000 Einwohnern zu erwerben. Als Drittbeliebtester Ort wird eine große Kleinstadt mit mehr als 10.000 Bewohnern angegeben, hier könnten sich 19% der Befragten vorstellen, langfristig zu leben.


Zusammengefasst lässt sich festhalten, dass sich knapp die Hälfte ein Leben in einem Dorf gut vorstellen kann. Die andere Hälfte präferiert das Leben in einer eher urbaneren Gegend.


Sorgen beim Thema "bezahlbares Wohnen"


Grundsätzlich ist auffällig, dass es viele junge Deutsche gibt, die sich gerne zeitnah den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten. Gleichzeitig wird deutlich, dass sich 70% der Befragten Sorgen über das Thema bezahlbares Wohnen machen. Vor allem steigende Mietpreise und Nebenkosten sowie das knappe Angebot an Wohnungen und erhöhte Zinsen führen dazu, dass das Thema bei den jungen Erwachsenen in Deutschland mit Sorgen betrachtet werden.


Die Challenge der Generation wird sein, ein Gleichgewicht aus neuen, bezahlbaren Wohnungen, sanierungsfähigen Altbauimmobilien sowie neugebauten Häusern zu finden. Da die Nachfrage nach Neubauten im Quartal 4 2022 um ein Vielfaches im Vergleich zum Vorjahresquartal aufgrund der stark gestiegenen Kosten zurückging, zeigt sich bereits, dass Immobilieninteressierte nicht um jeden Preis ein Eigenheim kaufen werden.


Die Zukunft wird zeigen, inwiefern Förderprogramme der Politik den Markt stabilisieren oder ob noch weitere Maßnahmen nötig sein werden. Dies wird entscheiden, wie viele junge Erwachsene sich tatsächlich den Traum vom Eigenheim leisten können.


bottom of page